Unfallreparatur.de - AGB

Verzeichnis deutscher Unfallreparaturwerkstätten
Informationen 
Leistungsprofil 
Neukunden  Formulare 

Wenn Sie folgende AGB gelesen und akzeptiert haben, werden Sie zum Auftragsformular verlinkt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Thomas Meier und Führer Marketing GbR

für die Teilnahme an http://www.unfallreparatur.de

geografische Suche 
grafisch  Text
Thomas Meier und Führer Marketing GbR
Thomas Meier Sabine Führer
Straßmanntraße 24 Joachim- Friedrich- Straße 57a
10249 Berlin 10711 Berlin

Suche nach Inhalten 
thematisch 
Jobbörse 

Präambel

Unter http://www.unfallreparatur.de stellen wir Ihnen ein Internetverzeichnis als Werbeplattform für Unfallreparaturwerkstätten zur Verfügung. Unsere Aufgabe ist dabei aber nicht die Vermittlung von Aufträgen. Vielmehr werden wir im Zuge unserer Werbekampanien versuchen, den Bekanntheitsgrad des gesamten Verzeichnisses zu erhöhen. Alle verzeichneten Kunden sind mit der Erfüllung des Anforderungsprofils gleichgestellt. Als Ergänzung des Vertrages gelten folgende AGB:

weitere Angebote 
Schadensmeldungen  Internet 

  1. Vertrag
    1. Der Vertrag kommt mit der Annahme des schriftlichen Auftrags durch die Thomas Meier und Führer Marketing GbR (nachfolgend GbR genannt) zustande.

    2. Der Kunde und die GbR können das Vertragsverhältnis ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von einem Monat zum Ende des Vertragsjahres kündigen.

    3. Eine Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

    4. Die Entgelte sind jährlich im voraus zu zahlen und werden mit der Einbindung in das Verzeichnis fällig.

  2. Konkurrenzschutz
    1. GbR gewährleistet keinen Gebietsschutz. Es obliegt dem Kunden, GbR potentielle Konkurrenten unverzüglich anzuzeigen. Dies gilt auch für die gesamte Vertragslaufzeit in bezug auf Neueintragungen.

    2. Im Konkurrenzfall wird GbR versuchen, eine für alle Seiten billige Lösung zu finden. Bei der Berücksichtigung der Interessen wird der Dauer der Eintragung und der Zeit seit der Anzeige besondere Bedeutung beigemessen. In diesem Fall kann GbR das Vertragsverhältnis mit einer Frist von einem Monat sofort kündigen, wenn es zum Zeitpunkt der Kündigung nicht länger als seit zwei Monaten besteht.

    3. Der Kunde verpflichtet sich, auf seiner Homepage nicht mit Dumping- Preisen und Pauschalangeboten zu werben. Im Falle der Zuwiderhandlung steht GbR ein Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund zu.

  3. Leistungsstörungen
    1. GbR garantiert eine Verfügbarkeit der Server von 96% per annum. GbR übernimmt keine Gewähr für die ununterbrochene Verfügbarkeit von Daten und kann die restliche Zeit für technische Arbeiten verwenden.

    2. Der Kunde ist verpflichtet, der GbR erkennbare Störungen unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 7 Kalendertagen nach Kenntnis anzuzeigen (Störungsmeldung).

  4. Haftungsbeschränkung
    1. GbR haftet nur für Schäden, die von GbR, ihren Vertretern oder Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, es sei denn, es betrifft zugesicherte Eigenschaften. Die vorstehende Haftungsbeschränkung betrifft vertragliche wie auch außervertragliche Ansprüche. Unberührt bleibt die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

    2. Darüber hinaus haftet GbR nicht für die korrekte Funktion von Infrastrukturen oder Übertragungswegen des Internets, die nicht im Verantwortungsbereich von GbR oder dessen Erfüllungsgehilfen liegen, ebensowenig für Inhalte, die nicht auf eigenen Servern der GbR liegen.

    3. Der Kunde ist für seine im Internet publizierten Inhalte selbst verantwortlich. Eine generelle Überwachung oder Überprüfung dieser Inhalte durch GbR findet nicht statt.

  5. Ergänzung für Zusatzleistungen
    1. Soweit Daten an GbR - gleich in welcher Form - übermittelt werden, stellt der Kunde Sicherheitskopien her.

    2. Der Kunde gewährleistet, daß Inhalte und Namen in allen Diensten des Internet (einschließlich Email + Newsgroups) nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Insbesondere betrifft dies pornographische, extremistische oder gegen die guten Sitten verstoßende Inhalte oder Kommunikationsweisen (z.B. Email- Werbung oder gewerbliche Newsgroupangebote) und Namens- und Markenrechte Dritter.

    3. Der Kunde verpflichtet sich, für seine geschäftsmäßigen Angebote Namen und Anschrift sowie bei Personenvereinigungen und Gruppen auch Namen und Anschrift des Vertretungsberechtigten anzugeben (gesetzliche Anforderung nach §6 TDG). Hierfür wird die Datei "impressum.htm" bzw. "impressum.html" im Stammverzeichnis der Internetpräsenz des Kunden vorgeschlagen. GbR übernimmt keine Haftung dafür, daß die Sofortkontaktseite des Kunden den genannten Anforderungen gerecht wird.

    4. Der Kunde erklärt sich mit sämtlichen Maßnahmen einverstanden, die GbR zu treffen hat, um vollziehbaren Anordnungen oder vollstreckbaren Entscheidungen nachzukommen. Der Kunde hält GbR bezüglich der Ziffern 5.2 und 5.3 von Forderungen Dritter, sämtlichen entstehenden Kosten und nachteiligen Folgen frei.

    5. Dem Kunden ist bekannt, daß für alle Teilnehmer im Übertragungsweg des Internets in der Regel die Möglichkeit besteht, von in Übermittlung befindlichen Daten ohne Berechtigung Kenntnis zu erlangen. Dieses Risiko nimmt der Kunde in Kauf.

    6. Der Kunde verpflichtet sich, das persönliche Paßwort zu seiner eventuell eingerichteten Zugangskennung sorgfältig und vor dem Zugriff Dritter geschützt aufzubewahren sowie es vor Mißbrauch und Verlust zu schützen.

  6. Sonstiges
    1. GbR ist nicht zur persönlichen Leistung verpflichtet.

    2. Der Kunde stimmt der Verarbeitung, Speicherung und Nutzung der zur Durchführung des Vertrages notwendigen personenbezogenen Daten zu.

    3. Vertragsänderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, sofern nichts anderes bestimmt ist, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das Schriftformerfordernis gilt auch für den Verzicht auf dieses Formerfordernis.

    4. Schuldübernahmen müssen dem Gläubiger angezeigt werden, bedürfen aber nicht seiner Genehmigung. Statt dessen steht ihm das Recht zur sofortigen und fristlosen Kündigung zu.

    5. Dem Kunden steht die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts oder Leistungsverweigerungsrechts sowie die Aufrechnung nur wegen/mit unbestrittener oder rechtskräftig festgestellter Gegenansprüche zu.

    6. Erfüllungsort für sämtliche Leistungen ist Berlin. Soweit rechtlich zulässig, ist der Gerichtsstand Berlin. Es gilt das maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland.

    7. Salvatorische Klausel:
      Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird der Vertrag in seinem übrigen Inhalt davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung bzw. etwaige Vertragslücken gelten durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt.



    Ich akzeptiere diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Vertragsbestandteil.

    Ja : Weiter zum Auftragsformular mit Anforderungsprofil und AGB im .pdf- Format (39,9 kB) (bitte drucken Sie es auf eigenes Briefpapier).

    Nein : Zurück zur aufrufenden Seite.



über Unfallreparatur.de 
Betreiber  Impressum